[Prophet zieht weiter] Broskal als Planspiel - Echsen raus

Diskussionen über die Questen und Hintergründe der Phileasson-Saga.
Antworten
Horasio
Beiträge: 13
Registriert: 09.02.2012, 10:07

[Prophet zieht weiter] Broskal als Planspiel - Echsen raus

Beitrag von Horasio » 23.01.2014, 08:04

Heyho, ich plane gerade für meine Philigruppe.
Ich mag sehr gerne Plan-und Aufbauspiele. (meine Gruppe auch)
Mir persönlich gefällt das gesamte Konzept mit den Echsen nicht.

Also hatte ich mir überlegt, einfach den Echsenpart zu streichen und Broskal auszubauen.
Meine Idee von Broskal war, es angelehnt an Uthuria oder Sturmgeboren zu gestalten.
Hatte jemand damit Erfahrungen?

Das Boot könnten die Helden irgendwo völlig zugewachsen auf einem kleinen See oder in einer Mulde oder Ruine finden.
Was haltet ihr von der Idee?
Hey ho, let's go!

Benutzeravatar
phil
Site Admin
Beiträge: 395
Registriert: 18.01.2009, 10:36
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Beitrag von phil » 23.01.2014, 14:29

Hallo Horasio,

was meinst du denn mit "dem Echsenpart"? Willst du die komplette neunte Queste umstricken, also das Tal der Echsengötter streichen? Das geht sicherlich, letztendlich muss ja, wie du schon sagst, nur irgendwie die Taubralir in die Hände der Helden fallen. Und vielleicht geht ein bisschen was bei den Echsen-Konflikten auf den Inseln im Nebel verloren, wenn du nicht schon vorher einige Hintergründe einführst - aber auch das sollte lösbar sein.

Da ich in meiner Gruppe kaum mit Planspielen usw. arbeite, kann ich wenig dazu beitragen, wie man so etwas am ehesten gestaltet - Sturmgeboren bietet sicherlich einiges an Material, wenn man denn darauf steht, zu simulieren, wieviel Quader Holz und Stein man für den Bau von X Häusern braucht ;-). Hier sollte man definitiv einige kleinere Szenarien einbauen, z.B. ausführlichere Kontakte mit Eingeboren, alte Moha-Flüche, ...

Ich finde allerdings schon, dass dieser Teil der Saga viel verliert, wenn man den Chap Mata Tapam und die Echsengötter weglässt - aber das mag primär daran liegen, dass meine Spieler viel Spaß an der sehr sandboxigen, bei uns recht "paranoia-lastigen" Episode im Tal der Echsengötter hatten.

Benutzeravatar
phil
Site Admin
Beiträge: 395
Registriert: 18.01.2009, 10:36
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Beitrag von phil » 24.01.2014, 14:36

Für den Fall, dass noch andere Leute mitlesen: Horasio hatte seine Frage auch im DSA4-Forum gestellt, wo auf diesen Thread verwiesen wurde.

Hier noch zwei nützliche Links aus besagtem Thread, nämlich ein Beitrag aus Gions Blog, in der er seine Alternative zu einem Brokscal-Planspiel beschreibt - nämlich ein gemeinsames Malen des Dorfs! Außerdem gibt es auf der Ulisses-Homepage Zusatzmaterial zu An fremden Gestaden, in dem die Aufbauregeln für das Uthuria-Setting frei verfügbar sind.

Magnus
Beiträge: 8
Registriert: 28.06.2016, 11:41
Wohnort: Kassel

Planspiel

Beitrag von Magnus » 25.07.2016, 15:11

Hallo zusammen,

auch dieser Thread ist älter, ich hoffe, nicht wegen Nekromantie verbrannt zu werden. ;-)

Ich arbeite zur Zeit an einer Planspielversion für Brokscal, zusammengesetzt aus den Regeln in Sturmgeboren und anderer (halb-)offizieller Materialien. Gern stelle ich die hier ein (oder gebe sie einem Admin, der sie erst prüfen und dann auf der Projektseite einstellen kann).

Gion
Beiträge: 180
Registriert: 16.05.2012, 14:29
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gion » 25.07.2016, 16:40

Ich bin gespannt, weil ich selber so kleine Planspiele immer nett fand. Bei Brokscal habe ich mich ja bekanntermaßen (?) dafür entschieden was ganz anderes auszuprobieren: wir haben gemeinsam das Dorf mit Wasserfarbe auf ein riesiges Stück Papier gemalt nach intensiver vorheriger Planung.

Magnus
Beiträge: 8
Registriert: 28.06.2016, 11:41
Wohnort: Kassel

Beitrag von Magnus » 27.07.2016, 13:00

Hallo Gion,

mir war es bekannt. ;-) Wie ich meine Truppe kenne, ist das mit dem Malen eher nichts für sie, während die *Spoiler* Sturmgeboren-Regeln aufgepeppt das Ganze für die Gruppe interessanter machen dürfte. Den Helden lasse ich dabei wahrscheinlich jedoch "klassisch" die Erkundungsarbeit tun, werde aber die Spieler auch die Ressourcenverwaltung für die Dörfler erledigen lassen. Wie gesagt, näheres, sobald ich "fertig" bin.

Antworten